MULTITRANS

MULTITRANS

MULTITRANS - für den mittleren bis schweren Einsatz


Das MULTITRANS-Sortiment eignet sich für die Förderung aller kalten (< 80°C) und chemisch neutralen Schüttgüter in allen Rohstoffgewinnungs- und Verarbeitungsindustrien bei mittleren bis schweren Einsatzbedingungen. 
 
Der MULTITRANS-Fördergurt besteht aus 3 bis 5 EP-Lagen (Kette Polyester und Schuss Polyamid) mit einer Gummizwischenlage von je nach Gurttyp unterschiedlicher Dicke.

  • In Kettrichtung werden dehnungsarme Polyesterfasern verwendet, um die Länge der Spannwege zu verringern. 
  • In Schussrichtung kommen Polyamidfasern mit höherer Elastizität zum Einsatz, um eine gute Muldenbildung zu gewährleisten. 
  • Die Karkasse ist durch eine Deckplatte der Güteklasse D (hochabriebfest) geschützt, die für sehr abrasives und scharfkantiges Fördergut empfohlen wird (Abriebverlust nach NTF 46012, ISO 4649, DIN 53516, Durchschnittswert 100 mm3).
Multitrans
 
Diese Fördergurte können ebenfalls mit nach DIN 22102 genormten Deckplatten der Güteklasse X, Y oder Z gefertigt werden. 
 
 

Anwendungsbereiche:

 
• Steinbrüche/Sandgruben (Korngr.< 400 mm)
• Heizkraftwerke (Kohle, Aschen)
• Zementfabriken (Zuschlagsstoffe, kalter Klinker)
• Kunstdünger- und chemische Fabriken (chemisch nicht aggressive Produkte)
• Hafenanlagen (Erz, Kohle, Phosphat)
• Bergwerke/Eisen- und Stahlindustrie (Erz, Koks, Zusätze)
• Papierfabriken (Holz, Holzschliff)
• Salzindustrie
• Zuckerfabriken (Rüben, Schnitzel)
• Glashütten (Rohstoffe, Glasbruch)


  Datenblatt MULTITRANS oder EP (PDF Datei 1058KB)