Staubdichtsystem

Staubdichtsystem

Montageanleitung TRELLEX Staubdichtsystem





Benötigtes Werkzeug:
 

Maßband

Schere

Hammer

Handbesen

Eventuell Klebstoff – nur 1 Komponenten Kleber

Pinsel

 

Personal:

2 Mann



Vorbereitung:

 

Das Staubdichttuch ist von der Rolle abzuschneiden und mit der Schere auf das notwendige Maß zu bringen. Die Breite soll beidseitig einen Überstand von 50-100mm, siehe Skizze 1, die Länge einen Überstand von ca. 100-150mm über den Umfang haben.

Die angebrachten Profile auf der Siebmaschine sind mit dem Handbesen von Staub und Schmutz zu befreien.

 

 

Weiters ist zu überprüfen, ob die Stahlprofile frei von Grat und Kanten sind, welche das Staubtuch beschädigen können.


Montage:

 

1.       Es soll auf einem geraden Teil begonnen werden.

2.       Das Staubtuch ist einseitig – oben – mit der Klemmleiste zu befestigen.

3.       Es muss gerade und faltenfrei sein.

4.       Das Tuch wird über die ganze Länge gerade nach unten gehalten ohne Spannung auszuüben, siehe Skizze 2

5.       Wenn die zweite Klemmleiste angebracht ist, wird dadurch das Staubtuch gespannt. Es muss gerade und faltenfrei sein.

6.       Danach das Staubtuch einseitig - oben - leicht über die Ecke spannen und mit einer Klemmecke befestigen.

7.       Das Staubtuch unten faltenfrei halten und zweite, untere Klemmecke anbringen.

8.     Sollten beim Anbringen der Klemmecken Falten entstehen, sind die Punkte 6+7 solange zu wiederholen, bis die Ecke frei von Falten ist.

9.       Die Enden am Umfang werden an einem geraden Teilstück mind. 100-200mm überlappt. Gegebenenfalls ist das Tuch zu kürzen.

10.    Zur verbesserten Staubdichtheit können die Enden mit einem Ein-Komponenten Kleber direkt bei der Montage verklebt werden. Anwendungshinweise des Kleberherstellers beachten.


 






Festschweißen von Rundstahl





Es ist darauf zu achten, dass der Rundstahl gut festgeschweißt ist und dass hohe und/oder wulstige Schweißnähte vermieden werden.



Das Blech oder Flacheisen ist möglichst mit Anschrägungen als Nahtvorbereitung zu versehen.



Empfohlene Abstände und Breiten der Heftschweißnähte. Die Schweißung ist abwechselnd auf der Vorderseite und der Rückseite auszuführen.   
 

Montage von STM-Profilen





Um Faltenbildung im Tuch zu vermeiden, müssen die STM-Profile ohne Versatz in derselben Ebene angeordnet werden. Faltenbildung könnte zu Undichtigkeiten oder Durchscheuerung führen.


Das Tuch keinen Zugbeanspruchungen im Winkel von 90° oder mehr aussetzen.


Wenn das Tuch Zugbeanspruchungen ausgesetzt wird, ist die Klemmleiste in dieser Form anzubringen.   
 

Aneinanderfügen von Tüchern und Geweben

 

A) Statische Dichtung

Ø       Überlappung vorsehen (ca. 60 mm)

B) Dynamische Dichtung - bei normaler Anforderung an die Dichtheit

Ø       längere Überlappung vorsehen (ca. 100-150 mm)

C) Dynamische Dichtung - bei höherer Anforderung an die Dichtheit

Ø       das Tuch auf beiden Seiten aufrauen und mit einem Lösungsmittel entfetten.

Ø       Primer auf die Oberflächen auftragen.

Ø       ggf. (Kontaktkleber auf beide Flächen auftragen und die Teile fest zusammendrücken.)


Montage von Klemmleisten



Montage von Gummituch und Gewebe



Die Dichtung ist so zuzuschneiden, dass das Tuch weder zu stark gespannt noch zu schlaff wird. Für Abdichtungen mit B=100-200 mm ist die Bogenlänge mit A zweckmäßig 10 – 15 mm länger als B zu nehmen. Für Abdichtungen mit B größer als 200 mm ist A 10 mm länger als B vorzusehen.