Rücklaufrollen

Rücklaufrollen

Rücklaufrollen


Für Rücklaufrollen sind gegen Anbackungen des Fördergutes und zur Schonung der Gurttragseite auf
dem Rollenmantel Stützringe einsetzbar.
Je nach Anwendungsbereich gibt es zwei Formen dieser Stützringe. Neben dem
spitz auslaufenden Ring Form "A" ist für eine flächig aufliegende Gurtkante der
"gerade" Stützringe Form "B" kombinierbar. Aufgrund gemachter Erfahrungen sind die Dimensionen und die Formen der Pufferringe weitestgehend festgelegt. Hierbei kommt dem festen Sitz auf der
Tragrolle besondere Bedeutung zu. Da bei einigen Einsatzfällen durch eine seitliche Fördergutaufgabe hohe Axialkräfte auftreten können oder durch große Massen und große Abwurfhöhen ein seitliches Ablaufen der Pufferringe auftreten kann, ist für diese Einsätze eine Fixierung der Außenringe erforderlich.


1. Sperrscheibe


Eine spezielle Sperrscheibe ist in den Außenring eingearbeitet und sichert die Puffer- und Stützringe dauerhaft axial.

2. Spezielle Endringe

Spezielle Endringe, bei denen die Sperrscheibe im Profilumriss des Ringes verschwindet. Der Ring
nimmt dadurch die Sperrscheibe vollständig auf. Vorteil: höhere Packungsdichte, speziell der
Pufferringe auf der Tragrolle.

3. Distanzhülsen


Bei hohen Belastungen und dort, wo Querbewegungen des Gurtes auftreten, werden Distanzhülsen
eingesetzt, um eine axiale Verschiebung der inneren Ringe zu verhindern.

Durchmesser:

63 mm
89 mm
108 mm